Skip to main content

Was verstehen wir unter Organisationsberatung?

Wenn man so schnell tanzt wie man kann, ist der Versuch einer weiteren Temposteigerung zwecklos. Vielmehr empfiehlt sich eine Orientierung an dem, was der US-amerikanische Organisationsforscher Peter Senge "the dance of change" genannt hat.

Wir verstehen diesen Veränderungstanz als Sinnbild für die gegenwärtige Situation vieler Unternehmen. Auch hier kann es unserer Beobachtung nach nicht darum gehen, die Drehgeschwindigkeit immer weiter zu steigern, sondern darum, auf intelligente Weise Tanzpausen zu schaffen. Erst durch ein bewusstes Innehalten werden neue Perspektiven auf Organisation und Umwelten möglich – und die Grundlage für innovative Schrittfolgen geschaffen.

Das ist genau der Punkt, an dem die Organisationsberatung ins Spiel kommt. Wir begreifen diese Beratungsform als professionelle Dienstleistung, die systemische Zusammenhänge ergründet, Potenziale wie Problemfelder verdeutlicht und zukunftsweisende Veränderungen in Gang bringt.

Die Grundidee, mit Organisationsberaterinnen und -beratern zu arbeiten, liegt in der bewussten Nutzung ihres versierten Außenblicks: Wie stellt sich unsere Situation aus einer andereren Perspektive dar? Durch welche Brillen können wir sie angemessen wahrnehmen? Und auf welche Brennpunkte sollen wir uns in Zukunft konzentrieren?

Auch wenn die Zielsetzung von Organisationsentwicklung sehr unterschiedlich sein kann, haben die verschiedenen Entwicklungsprozesse doch eines gemeinsam: nämlich die effektive Gestaltung von Veränderung, um Prozesse wie Resultate zu verbessern. Dafür:

  • bietet das Loop-Team einen klaren Rahmen, der sich bereits in vielen Initiativen bewährt hat;
  • fördern wir die Fähigkeit, neue Sichtweisen auf Probleme zu finden, sich andere Lösungen auszumalen und kraftvolle Veränderungsschritte zu setzen;
  • stärken wir den Realitätssinn mit der Erfahrung, dass jede Organisation ihre eigene Veränderungskapazität hat – und sich nicht alles auf einmal erledigen lässt;
  • nutzen wir erfolgreiche Praktiken aus unserem Erfahrungsschatz zur Priorisierung, zum Timing und zur methodischen Umsetzung unternehmensweiter Veränderungsvorhaben;
  • bauen wir auf ausgewählte Feedback Loops, die uns regelmäßig über die tatsächliche Verbesserung Auskunft geben und ein zielorientiertes Lernen ermöglichen.